GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN FÜR DIE
GUMMI- UND KUNSTSTOFFINDUSTRIE

Anlagen und Maschinen in der Gummi- und Kunststoffindustrie müssen enorm hohen Belastungen standhalten. Getriebe und Getriebemotoren dienen dem Antrieb dieser Anlagen und Maschinen und finden Anwendung in Streckeinrichtungen, Kunststoffknetern oder Folienziehanlagen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Gummi findet unter anderem Einsatz in der Herstellung von Autoreifen, Fahrzeugen und Maschinen und ist Bestandteil von Dichtungen, Gummistiefeln, Radiergummis und vielem mehr. Kunststoff wird ebenfalls in diversen anderen Industriezweigen verwendet, so zum Beispiel im Maschinenbau, im Bausektor, der Automobilindustrie, der Elektrotechnik sowie in der Verpackungsbranche. Einen ebenso hohen Stellenwert nimmt Kunststoff in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie ein. Demzufolge sind sowohl Gummi als auch Kunststoff heutzutage nicht mehr wegzudenken.

Um den Gummi und Kunststoff herstellenden Unternehmen einen reibungslosen Ablauf in der Prozesskette zu ermöglichen benötigen Sie qualitativ hochwertige und leistungsstarke Getriebe und -motoren. Einen Einblick in mögliche Anwendungsbereiche finden Sie in den Applikationen unten. Finden Sie dort nicht das, wonach Sie suchen, so kontaktieren Sie uns gern. Unsere Ingenieure blicken auf jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Konstruktion zurück und sind der ideale Ansprechpartner, wenn es darum geht, Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung zu unterbreiten.

KUNSTSTOFF APPLIKATIONEN

  • ROTATIONSGUSS

    Im Rotationsgussverfahren werden Hohlkörper aus Polyethylen, Polypropylen und anderen Kunststoffen hergestellt. Die Rotationsform wird mit dem Kunststoffgranulat befüllt und während der Rotation erhitzt. Das Material schmilzt und setzt sich durch die Rotationskräfte an den Formenwänden ab. Durch große Ventilatoren wird die Form danach von außen gekühlt und solange in Rotation gehalten, bis das Material erkaltet ist. Auf diese Weise werden Behälter wie Kunststofftanks, aber auch andere Formkörper wie Kotflügel, Kunststoffmöbel, Wannen und Blumentöpfe hergestellt.

  • EXTRUDER

    Extruder sind Maschinen, die aus zähflüssiger, in der Regel härtbarer Masse Stangen- oder Plattenmaterial herstellen. Die Masse wird durch eine formgebende Öffnung gepresst und nimmt dabei den Querschnitt der Öffnung an. Der Druck wird häufig durch eine Schnecke erzeugt (Schnecken-Extruder). Es können Körper von theoretisch beliebiger Länge hergestellt werden. Als Antrieb werden häufig Flachgetriebe-Motoren verwendet, Premium Stephan bietet diese in großer Auswahl an.

  • KALANDER

    Kalander bestehen aus mehreren übereinander angeordneten beheizten Walzen, zwischen denen eine dickflüssige, häufig geschmolzene Masse hindurchgeführt wird. In mehreren Stufen wird das Material auf die gewünschte Stärke gewalzt, dann abgekühlt und aufgewickelt. Das Verfahren wird zur Herstellung von Folien angewendet, ist aber auch zum Beschichten folienartiger Materialien geeignet. Für den Antrieb der Walzen hält Premium Stephan umfangreiches Programm an Getriebemotoren bereit.

ROTATIONSGUSS

Im Rotationsgussverfahren werden Hohlkörper aus Polyethylen, Polypropylen und anderen Kunststoffen hergestellt. Die Rotationsform wird mit dem Kunststoffgranulat befüllt und während der Rotation erhitzt. Das Material schmilzt und setzt sich durch die Rotationskräfte an den Formenwänden ab. Durch große Ventilatoren wird die Form danach von außen gekühlt und solange in Rotation gehalten, bis das Material erkaltet ist. Auf diese Weise werden Behälter wie Kunststofftanks, aber auch andere Formkörper wie Kotflügel, Kunststoffmöbel, Wannen und Blumentöpfe hergestellt.

EXTRUDER

Extruder sind Maschinen, die aus zähflüssiger, in der Regel härtbarer Masse Stangen- oder Plattenmaterial herstellen. Die Masse wird durch eine formgebende Öffnung gepresst und nimmt dabei den Querschnitt der Öffnung an. Der Druck wird häufig durch eine Schnecke erzeugt (Schnecken-Extruder). Es können Körper von theoretisch beliebiger Länge hergestellt werden. Als Antrieb werden häufig Flachgetriebe-Motoren verwendet, Premium Stephan bietet diese in großer Auswahl an.

KALANDER

Kalander bestehen aus mehreren übereinander angeordneten beheizten Walzen, zwischen denen eine dickflüssige, häufig geschmolzene Masse hindurchgeführt wird. In mehreren Stufen wird das Material auf die gewünschte Stärke gewalzt, dann abgekühlt und aufgewickelt. Das Verfahren wird zur Herstellung von Folien angewendet, ist aber auch zum Beschichten folienartiger Materialien geeignet. Für den Antrieb der Walzen hält Premium Stephan umfangreiches Programm an Getriebemotoren bereit.